Ähm, jipeah? Marathon #11 seit Oktober 2014! Leicht (knappe 45 Minuten) an der trainierten und angestrebten Zeit vorbei, trotz teilweise einzigartiger Stimmung; vor allem beim Zieleinlauf 🙁 Und dank eines wirklich grossen bösen Wolfes (aua!), der fast 35km stets spĂŒrbar war. RotkĂ€pchen ist bzw. Rotoberschenkelchen sind auch schon da. Das LĂ€cheln ist wohl eher gestellt! Rechte Hand Medaille – linke Hand (und viel wichtiger…) Trost Haribos und M & M mit ganzen ErdnĂŒssen – LĂ€cheln könnte also irgendwie doch echt sein… Die Wertung fĂŒr die DM möchte ich lieber nicht sehen! Letzter Marathon dieses Jahr – und nun kommt die verdiente WINTERPAUSE!!! Danke an alle, die dieses Jahr mit mir gelaufen sind. Danke an Birte, die mich trainiert hat. Und vor allem ganz großer Dank an meine Freundin, die etliche Strapazen als Begleiterin auf sich genommen hat.

Mainova Frankfurt Marathon 2016
Mainova Frankfurt Marathon 2016
Markiert in:    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.